Lebensdauer von Bodenbelägen
Fachrichtung: Wohnen  
Top News               Laufschrift

  Die Klassifikation von Bodenbelägen

Entscheidend für die Beurteilung der Lebensdauer von Bodenbelägen ist nicht der Preis, sondern die Qualität und die Eignung für den im Mietvertrag vorgesehenen Zweck. Gute (textile und andere) Bodenbeläge werden durch die Hersteller meist in folgende Kategorien eingeteilt:

Strapazierwert: gering / normal / stark / extrem
Zusatzeignung: für Möbelrollen / für Treppen / für Nassräume / für Bodenheizung / dauernd antistatisch
Komfortwert: einfach / gut / hoch / luxeriös

Sind Bodenbeläge beim Wohnungsantritt durch die Mieterschaft vom Vormieter (kostenlos oder gegen Entgelt) übernommen worden, kann der Vermieter (sofern er nicht schriftlich der Verlegung des Belages zugestimmt hat) bei einem späteren Auszug die Entfernung verlangen. In diesem Fall wird bei der Rückgabe des Mietobjekts der Zustand der Bodenunterlage bewertet.

Am bestem durch den ursprünglichen Hersteller ausführen lassen, der am ehesten über die nötige Erfahrung und Ersatzteile verfügt. Die Lebensdauer reduziert sich bei nicht zugänglichen Hohlräumen, da hier die verlegten Kabel nicht ausgewechselt werden können.

 

Beläge aus textilen Materialien
Während der Mietdauer reicht als Pflege die normale Reinigung mit dem Staubsauger. Bei der Wohnungsabgabe sollten die Teppiche schamponiert oder mit einem Dampfgerät gereinigt werden. Die textilen Bodenbeläge sind bei der Rückgabe des Mietobjekts nur dann durch einen Fachmann extrahieren zu lassen, wenn die Mieterschaft im Mietvertrag dazu verpflichtet wird. 
 
Nadelfilz bis 5 Jahre
Preisspektrum: Fr. 30.- - Fr. 60.- / m2
 
Schlussreinigung:   
staubsaugen oder schamponieren   
Tiefenextraktion durch den Mieter, wenn im Mietvertrag festgehalten
 
Sisal, Kokos und ähnliche Naturfasern 8 - 10 Jahre
Preisspektrum:  
(inkl. Verlegen, jedoch ohne Behandlung des Unterlagsbodens):
auf KunsTstoffunterlage Fr. 50.- - Fr. 80.- / m2
gewoben Fr. 60.- - Fr. 120.- / m2
 
Schlussreinigung:  
Normale Reinigung mit Staubsauger.   
 
Spannteppiche und Kugelflor 5 - 15 Jahre
aus Polyamid, Wolle, Baumwolle u. a. m.  
 
Lebensdauer:  
Geringer Strapazierwert, für den Gebrauch ungeeignet 1 - 5 Jahre
Mittlerer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 10 Jahre
Starker Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 15 Jahre
 
Preisrahmen (in Wohnungen, inkl. Verlegen, ohne Behandlung des Unterlagsbodens)
Preiswerte bis mittlere Qualität Fr. 60.- - Fr. 80.- / m2
Gute Qualität mit hohem Komfortwert über Fr. 80.- / m2
 
Schlussreinigung:  
Staubsaugen, Entflecken, Schamponieren. Tiefenextraktion durch Fachperson beim Auszug nur, wenn dies im Mietvertrag vereinbart worden ist.
Preisrahmen:  Fr. 6.- - Fr. 16.- / m2
 
Beläge aus Kork, Kunststoffe, Holz 
Lebensdauer:  
Geringer Strapazierwert, für den Gebrauch ungeeignet 1 - 5 Jahre
Mittlerer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 15 Jahre
Starker Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 20 Jahre
(Extremer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 25 Jahre)
 
Kork (rauh)  8 - 20 Jahre
Lebensdauer:  
Rauhe Oberfläche bis 10 Jahre
Versiegelt oder glatt beschichtet bis 20 Jahre
 
Preisrahmen:  
(inkl. Verlegen, jedoch ohne Behandlung der Unterlage):  
grosse Preisunterschiede je nach Fabrikat 50 - 120 Fr/m2
 
Schlussreinigung:   
trocken oder mit geeignetem flüssigem Reinigungsmittel  
 
Kunststoffbeläge 5 - 20 Jahre
Materialien:  
PVC, Polyamid, Melaminharz, Neoprene etc.  
 
Lebensdauer:  
geringer Strapazierwert, für den Gebrauch ungeeignet 1 - 5 Jahre
mittlerer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 10 Jahre
starker Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 15 Jahre
 
Preisrahmen:  
(inkl. Verlegen, jedoch ohne Behandlung der Unterlage):  
grosse Unterschiede je nach Material und Fabrikat 50 - 120 Fr/m2 u.m.
 
Schlussreinigung:   
mit geeignetem flüssigem Reinigungsmittel waschen  
 
Laminat 8 - 10 Jahre
Kunstharzgebundene Oberfläche auf 7-10 mm Holzfaserplatte  
 
Preisspektrum:  
schwimmend verlegt 70 - 90 Fr/m2
 
Schlussreinigung:   
trocken oder mit geeignetem flüssigem Reinigungsmittel waschen  
 
Beläge aus Holz (Parkett, Riemenböden)  10 - 40 Jahre
 
Billiges Klebeparkett 10 Jahre
Parkett, in Platten, lose verlegt oder geklebt, Hartholz massiv
einmal abschleifbar 25 Jahre
mehrmals abschleifbar, Hartholz massiv 40 Jahre
 
Parkett und Riemenböden:  
Auf Bretter/Balken/Lattenrost verlegt, Weichholz massiv 30 Jahre
Auf Bretter/Balken/Lattenrost verlegt, Hartholz massiv 40 Jahre
 
"Kleiner Unterhalt":  
Normale Reinigung mit Staubsauger, besenrein, regelmässiger Auftrag von Bodenwachs (Empfehlung Parkettverband)
 
Preisrahmen:  
Parkett in Platten, Würfelparkett usw. 80 - 130 Fr/m2
Parkett u. Riemenböden (echte, schwimmend verlegt):   
grosse Preisunterschiede (Material und Ausführung) über 120 Fr/m2
 
Versiegelung des Parketts (Dauerversiegelung): 10 Jahre
Abschleifen des Bodens und neue Dauerversiegelung nur durch den Fachmann.
Preise sehr unterschiedlich, je nach Fläche und Auf-  
wand, inkl. Demontage/Montage der Sockelleisten: 20 - 50 Fr/m2
 
Natursteinteppiche bis 20 Jahre
Porös (Steinkies im Kunstharz verlegt)  
Neuerer robuster Bodenbelag für Zonen mit viel Fussgängerverkehr. Verunreinigungen, die in die Poren eingedrungen sind, können oft nicht mehr entfernt werden (Kaugummi, Farbe usw.). Flecken, die nach einer Nassreinigung zurückbleiben, dürfen nicht als Mangel beanstandet werden.
Preisrahmen: 80 -120 Fr/m2
 
Industrieböden 5 - 40 Jahre
je nach Fabrikat und Nutzung  
 
Je nach Material, Verarbeitung u. Einsatz gibt es sehr unterschiedliche Industrieböden, die z.T. äusserst strapazierfähig sind. Die Materialien variieren vom Hartholz über Kunststoffe und Keramikplatten bis zum gehärteten Zementboden und Gussasphalt u. v. a. m. 
 
Lebensdauer:  
geringer Strapazierwert, für den Gebrauch ungeeignet 1-5 Jahre
mittlerer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 15 Jahre
(starker Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 20 Jahre)
(extremer Strapazierwert, für den Gebrauch geeignet bis 25 Jahre)
 
Preisrahmen:   
grosse Unterschiede je nach Material u. Ausführung über 50 Fr/m2
 
Schlussreinigung:   
mit geeignetem flüssigem Reinigungsmittel waschen  
 
Doppelböden für EDV-Installationen 8 - 15 Jahre
mit zugänglichem Hohlraum, Elemente auswechselbar 15 Jahre
Hohlraum nicht zugänglich 8 Jahre
Instandstellung von Doppelböden (für EDV-Anlagen):  
Am bestem durch den ursprünglichen Hersteller ausführen lassen, der am ehesten über die nötige Erfahrung und Ersatzteile verfügt. Die Lebensdauer reduziert sich bei nicht zugänglichen Hohlräumen, da hier die verlegten Kabel nicht ausgewechselt werden können.

 

Beläge aus Keramik, Natur- und Kunststein (inkl. Treppenstufen)
Materialien:
Tonplatten (für Bodenbeläge) aus «roter» gebrannter Erde über 1 cm Stärke und Klinker (ca. 5-8mm stark) sind recht dauerhaft, wenn aus dichtem Ton hergestellt und mit hoher Temperatur gebrannt. Gewisse rustikale Platten sind jedoch aus porösem weichem Ton; auch wenn glasiert, ist ihre Lebensdauer bei starker Beanspruchung vermindert, weil das Grundmaterial für Beanspruchung und Abrieb zu weich ist.
Keramikplatten (für Boden- u. Wandbeläge) sind aus hierfür speziell ausgewählten «helleren» Erden gemischt und gebrannt und mit einer matten oder glasierten Oberfläche versehen. Meistens in spezialisierten Werken hergestellt, sind diese Platten 4 - 8 mm stark und haben - richtig eingesetzt - eine lange Lebensdauer.
Bei einigen Ausführungen fehlen geeignete Teile für robuste Kanten (z.B. bei Fensterbänken und Tablaren). Bei normalem Gebrauch sollen darum Abnützungen an solchen Teilen nicht den MieterInnen angelastet werden.
Manchmal sind Plattenbrüche bei unsachgemässer Verlegeart, bei Gebäudesetzungen, über Wandauflagen, bei grossen Spannweiten, bei Dilatationsfugen usw. anzutreffen. Je grösser die Platte ist, desto stabiler muss die Unterlage sein, um Brüche zu vermeiden.
Die angegebene Lebensdauer gilt für Massivbauten, Platten in Zement verlegt oder vollflächig geklebt. Bei Leichtbauten (Holz, Chalets, Leichtwände, usw.) ist die Lebensdauer wegen der erwähnten Bruchgefahr verkürzt.
Preisrahmen: (ohne Bodenheizung)  
Tonplatten, verlegt 80 - 150.- Fr./m2
Keramikplatten je nach Decor, verlegt 80 - 180.- Fr./m2
Naturstein, je nach Herkunft über 150.- Fr./m2
Kunststein 100 - 180.- Fr./m2
 
Instandstellungen (fachgerecht):  
Dübellöcher bis 6 mm Durchmesser u. Kleberreste kleiner Unterhalt 
über 6 mm Durchmesser Ersatz der Platte, sofern noch erhältlich 
Nachschleifen eines Natursteinbodens Sache des Eigentümers
 
Tonplatten, Klinker 25 - 40 Jahre
Roh eingeölt oder mit Glasur 25 Jahre
Klinker 40 Jahre
 
Keramikplatten 20 - 30 Jahre
In der Regel Plattenstärke bis 1 cm, matt oder glasiert  
Unter 700 cm2 pro Platte 30 Jahre
Über 700 cm2 pro Platte (wegen Bruchgefahr) 20 Jahre
 
Wandplatten (Keramik, Steinzeug usw.) 40 Jahre
im Nassbereich, Keramik und andere gebrannte Ware 40 Jahre
im Nassbereich, Naturstein 40 Jahre
 
Kunststeinplatten 30 Jahre
Mit Zement gebunden 30 Jahre
 
Naturstein 30 - 50 Jahre
Roh oder geschliffen  
Weichgestein mit Kalziumkarbonat: Kalkstein, Marmor,  
Travertin, Tonschiefer u.Ä. 30 Jahre
Hartgestein mit Silikaten, Quarz, Feldspat,  
Granite, Porphyre etc. 50 Jahre
 
Nachschleifen  
eines Natursteinbodens  Sache des Vermieters 
 
Zementplatten 15 Jahre
Zementstein-Pflästerung, Zementware, im Freien 15 Jahre
 
Eternit-Ware 15 Jahre
Im Freien (z.B. Gartensitzplätze) 15 Jahre
 
Fussmatten (bei Eingängen und Schleusen)  
Textile Fussabstreifer (Nadelfilz, Kokos, u. ä.)  
bis 0.5 m2 (in der Regel vor Wohnungstüren) kleiner Unterhalt
über 0.5 m2 (bei Hauseingängen etc.) 5 Jahre
Schmutzfänger-Spezialmatten 8-10 Jahre 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
HOME Wohnen   der Hauswart