ESD - Schuhe
HOME IMPRESSUM
Wer kennt das nicht, man fast ahnungslos an die Türklinke und bekommt einen Schlag. Es springt ein elektrischer Funke über das ist ein unangenehmes Gefühl. Aber nach einer Schrecksekunde ist alles wieder vorbei. Anders sieht es in Unternehmen aus die z.B. mit empfindlichen elektrischen Bauelementen arbeiten. Hier kann der kleinste Funke ein Bauteil unbrauchbar machen. Es reichen schon 5 Volt um einen Laserkopf zu beschädigen. Bei 50 Volt kann der Funke ein Gas entzünden und mit 100 Volt kann man einen magnetischen Datenträger löschen. Um all dies zu verhindern, muss man in diesen Betrieben Sicherheitsschuhe nach ESD Norm tragen. Was bedeutet ESD Elektro Static Discharge (kurz ESD) bedeutet eine elektrostatische Entladung zwischen zwei Körpern zu verhindern. Das kann von Mensch zu Bauteil sein oder von Mensch zu Mensch. ESD Arbeitsschuhe sind antistatisch und verhindern eine elektrostatische Aufladung. Somit verhindert das Tragen der ESD Schuhe, dass sich der Mensch elektrostatisch auflädt und somit Bauteile beschädigen oder durch Funkenflug sogar in Brand setzen kann. Eine wichtige Rolle um das zu gewährleisten spielt auch der ESD gerecht ausgestattete Arbeitsbereich. Auch sollte man seine ESD Berufsschuhe immer sauber halten. Verschmutzungen können den Schutz verringern und dadurch kann es zu elektrischen Entladungen kommen. Dies kann zur Folge, dass Beschädigungen an den Bauteilen entstehen oder es zu einer Explosion kommen kann. Das Tragen von ESD Schuhen gilt somit auch dem persönlichen Schutz. Die ist gerade bei Arbeiten zu Hause mit zu berücksichtigen. ESD Schuhe sind in alle Sicherheitsklassen erhältlich und werden z. B. benötigt bei: Arbeiten mit Mikrochips der Herstellung von empfindlichen elektrischen Bauteilen in Lackierereien im Labor in medizinischen Bereichen arbeiten mit brennbaren Flüssigkeiten und Gasen. Allerdings sind ESD-Schuhe nicht geeignet, wenn man an Quellen mit elektrischer Spannung arbeitet und auch nicht für Elektriker. Alle Normen für ESD Sicherheitsschuhe sind in DIN EN 344-1 bis EN 347-1 (Norm für Sicherheits-, Schutz- und Berufsschuhe) festgehalten. Nach Bestehen der Prüfung erhält der Schuh eine Zulassung sowie eine Prüfplakette. Die Plakette wird immer außen am Schuh angebracht. Besonderheiten von ESD Sicherheitsschuhen Die antistatische Wirkung des Sicherheitsschuhes wird durch die besondere Sohlentechnologie erreicht. Diese besteht aus Polyurethan und wird auch nur PU Sohle genannt. Es ist eine geschäumte Sohle mit fester Ummantelung. Der Kern ist luftdurchsetzt und gibt so auch noch gute Dämmeigenschaften. Ein weiterer Vorteil dieser Sohlen ist die gute rutschhemmende Eigenschaft. Ebenso kann eine antistatische Wirkung durch eine Gummisohle erreicht werden. Sicherheitsschuhe mit ESD Kennung gibt es als Sandalen, Halbschuhe und Clogs. Ebenso sind sie als Stiefel erhältlich. Es gibt sie als sportlichen Sneaker oder robusten Halbschuh. Ausstattung von ESD Sicherheitsschuhen Je nach Sicherheitsklasse sind ESD Sicherheitsschuhe unterschiedlich ausgerüstet. Zusätzlich zu der ESD Norm müssen alle Vorgaben der entsprechenden Sicherheitsklasse eingehalten werden. Die Hersteller sind bemüht, das Gewicht der Sicherheitsschuhe gering zu halten. In Bereichen wo nur ESD Schuhe vorgeschrieben sind ist dies einfach. Hier benötigen die Schuhe weder eine Schutzkappe noch eine durchtrittsichere Sohle. In anderen Bereichen wird dies durch den Einsatz von neuen Materialien erreicht. Zur Gewichtsreduzierung werden z.B. Aluminiumschutzkappen eingesetzt. Sie haben den weiteren Vorteil, dass ein gleichmäßiges Klima im Schuh entsteht und keine Kältebögen vorhanden sind. Für ein gutes Fußgefühl sorgt auch ein Funktionsfutter. Hier wird durch kleine Mikrokanäle eine bessere Atmungsaktivität erreicht, welche das Schwitzen des Fußes vermindert. Eine weitere Besonderheit bei ESD Sicherheitsschuhen ist das sogenannte PPS-Dämpfungssystem. Das Power-Point-Dämpfungssystem verringert die Energie beim Auftreten und ist ein Schockabsorber, der unter der Ferse eingearbeitet ist. Das schützt die Wirbelsäule vor starken Erschütterungen und beugt so Beschwerden vor. Alle Hersteller versuchen den größtmöglichen Schutz für die Gesundheit in den Sicherheitsschuhen verarbeiten, man selber sollte beim Kauf auf eine gute Passform achten. Auch sollte die Pflege der Schuhe nicht zu kurz kommen. Denn nur ein intaktes Schuhwerk kann den gewünschten Schutz gewährleisten.
Sicherheit Sicherheit