IMPRESSUM IMPRESSUM
Die Gebäudeverglasung Wärme-, Schall- & Einbruchschutz, Sicherheit
Gebäudehülle Gebäudehülle HOME HOME

Fenster und die Anforderungen die wir haben werden immer wieder unterschätzt.

Die Auswahl der richtigen Gläser und das perfekte Zusammenspiel von Glas und Fensterrahmen bestimmen Ihren Wohnkomfort wesentlich mit.  Fenster mit 2-fach-Verglasung, 3-fach-Verglasung, mit Funktionsgläsern für Wärmeschutz, Schallschutz, Einbruchschutz und Sicherheit.

Wärmedämmglas

Gläser erhalten durch eine aufge- dampfte Metalloxidbeschichtung eine Wärmefunktionsschicht. Damit sind Wärmedämmgläser aus Zwei- oder Dreischeiben-Verbundglas in der Lage, den Wärmeschutz enorm zu erhöhen. Spezielle Edelgasfüllungen im Scheibenzwischenraum verbessern die Wärmedämmung zusätzlich. Sie bewirken eine weitaus höhere Isolierwirkung als Luft. Wärmeschutzglas ist in der Lage, die Wärme aus der Sonnenstrahlung direkt einzufangen und damit den Energieverbrauch beim Heizen zu verringern.

Schalldämmglas

Eine optimale Schallisolierung wird erreicht durch: Asymmetrischen Glasaufbau, d.h. dickere Scheibe außen, dünnere Scheibe innen, Scheibenzwischenräume mit Spezialgasfüllung, Verbundsicherheitsglas mit Schallschutzfolien. Fenster mit Schallschutzglas sind insbesondere dann zu empfehlen, wenn die Wohn- bzw. Schlafräume direkt an viel befahrenen Straßen an Bahnlinien oder in der Einflugschneise eines Flughafens liegen

Sicherheitsglas - Einbruchschutz

Verbundsicherheitsglas (VSG) ist mit zähelastischer, transparenter Folie verklebt, die Scheibenzwischenräume sind mit Edelgas gefüllt. Da Glassplitter bei einer Zerstörung auf der Folie haften bleiben, bietet VSG doppelten Schutz: Erstens vor Gewalteinwirkung (keine Durchgrifföffnung für Einbrecher), zweitens vor Verletzungen. Personen können nicht durch zerstörte oder herabfallende Glasscheiben verletzt werden, es besteht auch keine Absturzgefahr (z.B. große Glasfronten in oberen Geschossen). Glasrandverbund Zusätzlicher Wärmeschutz im sensiblen Glaskantenbereich: Hier wird das Dämmverhalten besonders vom Aufbau des Randverbunds beeinflusst. Mit einem speziellen Glasrandverbundsystem und hoch technisierten Abstandhalterprofilen zwischen den Gläsern erreichen wir deutliche Temperaturverbesserungen. Glasmerkmale Der Wärmedurchgangskoeffizient Ug (W/m²K) bezeichnet die Wärmedämmeigenschaften. Je kleiner der Wert, desto besser der Wärmeschutz. Der Energiedurchlassgrad (auch g-wert in %) bezeichnet den Wärmezugewinn durch Strahlung und Konvektion. Je höher der Wert, desto besser. Der Lichttransmissionsgrad (LT in %) benennt den prozentualen Anteil der Sonnenstrahlung, d.h. die Lichtmenge, die das Glas von außen nach innen durchlässt. Je höher der Wert, desto mehr Licht. Wärmedämmung, Wärmezugewinn und Lichtmenge werden nicht nur von Glasdicken, sondern auch von Beschichtungssystemen beeinflusst. Spezielle Glasbeschichtungen können alle Eigenschaften deutlich verbessern.